'Der Moorsoldatenzyklus'

 

Ausstellungsführung:

Im Adolf-Bender-Zentrum kann die Dauerausstellung 'Der Moorsoldatenzyklus' von Adolf Bender nach telefonischer Voranmeldung besichtigt werden. Nach Absprache kann auch eine Führung angeboten werden. In der Ausstellung verarbeitete Adolf Bender seine Erfahrungen als Inhaftierter in den sogenannten Emslandlagern. Die Darstellung dieser Lager in der Propaganda der Nazis und die faktischen Haftbedingungen werden gegenübergestellt. Die Entstehungsbedingungen des Moorsoldatenliedes, für das Bender im Konzentrationslager Börgermoor die Partitur schrieb, werden behandelt. Auch die Schilderung seiner Erlebnisse mit Persönlichkeiten wie etwa Carl von Ossietzky ist Teil der Führung.

Unsere Ziele:

  • Wissensvermittlung über Lebensweg Adolf Benders, frühe Konzentrationslager, Emslandlager, Moorsoldatenlied
  • Förderung Empathie für Opfer der Verfolgung
  • Reflexion über heutigen Stellenwert der Auseinandersetzung mit der NS-Zeit

Zielgruppe


Interessierte Bürger_innen


Dauer


2 Stunden

Ansprechpartner


Dr. Thomas Döring
Pädagogischer Leiter
06851/808279-2
thomas.doeringif20@adolf-benderif20.de

Summing up

.
.