Medien für Verständigung

 

Ein Schwerpunkt im Projekt Medien für Verständigung liegt im Jahr 2015 bei der verstärkten Miteinbeziehung von Jugendlichen in den Prozess der Nachbereitung von filmischen Aufnahmen. So werden die Jugendlichen aktiv in den Prozess des Schnitts miteinbezogen und erfahren so hautnah, wie durch Nachbereitungen von filmischen Aufnahmen auch Verzerrungen der Realität erfolgen.
Aufmerksamkeit für Medienmanipulation wird bei den Jugendlichen geschaffen. Überdies erwerben sie Kompetenzen im Bereich des Schnitts und der filmischen Postproduktion (Vertonung, Off-Texte, Blenden, ...). Ünterstützt wird das Projekt durch die Landesmedienanstalt des Saarlandes.

Inhalte:

  • Jugendliche als Medienmacher: Filmschnitt
  • Tablet-Filmprojekte
  • Fachkonferenz "Jugend Bewegt"

Zielgruppe:

  • Jugendliche ab 13 Jahren

Ansprechpartner:

Florian Klein
Medienkompetenz & Politische Bildung
E-Mail: florian.kleinif20@adolf-benderif20.de
Tel: 06851-808279-3