Unser Beratungsverständnis


Jeder Mensch ist aktiver Gestalter seiner Lebenswirklichkeit. Er besitzt die Fähigkeit, individuelle und soziale Ressourcen zu aktivieren, um selbstwirksam zu sein. Es gibt jedoch Lebenssituationen, in denen der Blick für diese Fähigkeit eingeschränkt ist. 

Ziel unserer Beratung ist die Aktivierung dieser Fähigkeit, um Ressourcen zu identifizieren, womit eine Erweiterung der Perspektiven und die Schaffung von Wahlmöglichkeiten einhergeht und so im Sinne des Empowerments die Beratungsnehmenden dazu befähigt, ihre Eigenverantwortlichkeit und Eigenwirksamkeit bewusst wahrzunehmen. Dies setzt eine lösungs- und zielorientierte, an den Bedürfnissen der Beratungsnehmenden ansetzende Beratung voraus.  

Ein Beratungsprozess ist dann als gelungen anzusehen, wenn die/der Beratungsnehmende neue Perspektiven wahrnimmt. Neben der Steigerung der Handlungssicherheit und des Handlungsspielraums im aktuellen Fall ist es das Ziel, durch die Erweiterung der eigenen Kompetenzen ähnlich gelagerte Herausforderungen und Problemkonstellationen zukünftig eigenständig bearbeiten zu können. 

Die/der Berater/in sind im gesamten Prozess nicht als ProblemlöserInnen zu verstehen, sondern als UnterstützerInnen und BegleiterInnen von Entwicklungs- und Veränderungsprozessen. Die Beratungsnehmenden können sich dabei auf Wertschätzung, Empathie und Offenheit gegenüber ihrer Person und ihrem Anliegen verlassen.