Angebote und Zielgruppen


Das Netzwerk gegen Rechtsextremismus - für Demokratie im Saarland unterstützt kostenlos, unbürokratisch und zeitnah Einzelpersonen (wie Betroffene von Diskriminierung, Eltern, Fachkräfte der Jugendarbeit etc.), Organisationen, Institutionen und Träger (wie z.B. Kommunalverwaltungen, Schulen, pädagogische Einrichtungen, Initiativen, Vereine und Verbände) bei Problemen, Vorfällen und Fragen zum Umgang mit rechtsextremen Einstellungen und Verhaltensweisen. Es berät, klärt auf, informiert und fördert Kompetenzen. Im Rahmen der Fachberatung und der Beratung für Opfer von Diskriminierung und rechter Gewalt wird Beratung für Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen angeboten.


Weitere Angebote sind:

  • Fachtagungen/Informationsveranstaltungen (z. B. Vorträge zum Thema Rechtsextremismus im Saarland und Jugendkultur oder Vorträge zur Opferperspektive und zur Antidiskriminierung)
  • Workshops (z. B. zum Thema rechtsextreme Jugendkultur und Musik, Umgang mit rechtsorientierten Personen,  Rechtsextremismus und Kindeswohl)
  • Trainings (z. B. Argumentationstraining gegen Stammtischparolen, Betzavta, Sensibilisierung für den Umgang mit Vielfalt)
  • Externe Moderation und Begleitung von Konfliktlösungsprozessen