Hass ist ihre Attitüde - Rechtsextremismus in Deutschland


Rechtsextreme versuchen über Kleidung, Musik und Internet besonders Jugendliche zu erreichen. Zahlenspiele, Codes und Symbole transportieren versteckte Botschaften, die sich oftmals auf die NS-Zeit beziehen. Rassismus, Antisemitismus und Gewaltverherrlichung sind wichtige Bestandteile extrem rechter Ideologien. Diese Versuche, jugendliche Alltagskulturen zu erreichen, sind nicht zufällig, sondern Teil von Strategien, um rechtsextreme Ideologie zu verbreiten. In diesem Zusammenhang sind Firmen, Verlage und Musiklabels mit erheblichen Umsatz entstanden.

Die Ausstellung zeigt konkret an vielen Beispielen, wie versucht wird, rechtes Gedankengut in jugendlichen Alltagskulturen zu etablieren. Sie wird ständig aktualisiert und ergänzt.


Thematischer Überblick

  • Erscheinungsbild, Erlebnis und Geschäft
  • Rechte Akteure (Parteien, Gruppierungen)
  • Ziele und Strategien
  • Opfer rechter Gewalt
  • Handlungsmöglichkeiten

Insgesamt umfasst die Wanderausstellung 25 Tafeln (80x200cm), die jedoch auch in thematischen Blöcken zusammengestellt werden können. Nach Rücksprache kann die Ausstellung gegebenenfalls auch kostenlos ausgeliehen werden.

Ergänzend zu den Ausstellungstafeln gibt es außerdem eine Broschüre, die den Inhalt der Ausstellung zusammenfassend darstellt. Sie kann über unseren Shop bezogen werden.

Nach Absprachen werden Führungen mit Diskussionsrunden für Schulklassen, Jugendgruppen und Erwachsene mit einer Dauer von einer bis anderthalb Stunden angeboten. Die Ausstellung ist eingebunden in ein umfassendes Bildungsprogramm. Dieses richtet sich an Schulklassen, Jugendgruppen, Fachkräfte im Jugendbereich sowie interessierte Bürger.


Pädagogische Angebote

  • Workshops zu den Themen "Rechtsextreme Musik" und "Rechtsextremismus im Internet"
  • Workshops mit Fachkräften im Jugendbereich
  • Thementage, z.B.: "Fremd=Feind, Rasse=Klasse?!"
  • Argumentationstraining gegen Stammtischparolen

Für Anfragen und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an infoif20@adolf-benderif20.de.

Zu der Ausstellung gehören folgende 25 Tafeln:

  • Eingangstafel
  • Übersichtstafel

Erscheinungsbild, Erlebnis und Geschäft:

  • Musik als Einstieg
  • Rechte Parolen in Songtexten
  • Schlechtes Spiel mit Zahlen und Buchstaben
  • Rechter Markenkult mit nicht rechten Marken
  • Rechter Markenkult mit rechten Marken
  • Rechtsextremismus & Internet
  • Rechtsextreme im Web 2.0

Ideologie:

  • Feind-und Leitbilder
  • Antisemitismus

Rechte Akteure:

  • Strategien der Rechtsradikalen
  • Die NPD
  • Freie Kameradschaften
  • Nicht nur reine Männersache
  • Die Situation im Saarland (2 Tafeln)
  • Rechte Strömungen aus europäischer Sicht

Rechte Gewalt und ihre Opfer:

  • Opfer rechter Gewalt
  • Todesopfer rechter Gewalt (2 Tafeln)

Handlungsmöglichkeiten:

  • Aufräumen mit zu einfachen Erklärungen
  • Strafbar wegen extremer Menschenverachtung
  • Und meine Vorurteile?
  • Alle können etwas tun!