Reichspogromnacht - Was geschah am 9. November 1938?


In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurden in vielen Städten und Gemeinden des "Deutschen Reichs" jüdische Geschäfte zerstört, Synagogen in Brand gesetzt, jüdische Mitbürger verhaftet und in Konzentrationslager gebracht. Die Aktionen sollten "spontan" wirken, so, als ob die "deutsche Bevölkerung" in ihrer "Empörung" über die Ermordung eines deutschen Botschaftsangehörigen gegen die Juden vorgegangen sei. Tatsächlich waren die Ausschreitungen von der nationalsozialistischen Führung sorgsam organisiert.

Die Pogromnacht war eine weitere Eskalation in der Vernichtungskampagne der NSDAP gegenüber den in Deutschland lebenden Juden. Auch im Saarland wurden Synagogen in Brand gesetzt, jüdische Geschäfte zerstört und Menschen jüdischen Glaubens gedemütigt oder ins KZ gebracht. Die Ausstellung "Was geschah am 9. November 1938?" beschäftigt sich mit diesem, einem der dunkelsten Kapitel der saarländischen Geschichte.

Ergänzend zu den Ausstellungstafeln gibt es eine Broschüre, die den Inhalt der Ausstellung noch einmal zusammenfassend darstellt. Die Broschüre kann über den Shop des Adolf-Bender-Zentrums bezogen werden.

Das Angebot richtet sich an interessierte Erwachsene und Jugendliche ab 14 Jahren. Eine Zusammenarbeit mit Kommunen, Schulen, Institutionen und Vereinen ist nach Absprache möglich. Für Anfragen und weitere Informationen wenden Sie sich bitte an infoif20@adolf-benderif20.de.


Im Zusammenhang mit der Ausstellung bieten wir an:

  • Führungen mit Diskussionsrunde
  • Moderierte Zeitzeugengespräche 
  • Filmvorführungen mit Diskussionsrunde
  • Thementage
  • Projektwochen: Auf Spurensuche in der NS-Zeit

Die Ausstellung gibt auf jeweils einer Tafel eine Übersicht über die antisemitischen Pogrome am 9. November 1938 in folgenden Orten im Saarland:

  • Blieskastel
  • Bosen
  • Brebach
  • Brotdorf
  • Dillingen
  • Fraulautern
  • Homburg
  • Illingen
  • Losheim
  • Ludweiler
  • Merchweiler
  • Merzig
  • Nalbach
  • Nennig-Wies
  • Neunkirchen
  • Ottweiler
  • Quierschied
  • Rehlingen
  • Saarbrücken
  • Saarlouis
  • Saarwellingen
  • Schiffweiler
  • Schmelz
  • Sötern
  • St. Wendel
  • Tholey
  • Völklingen
  • Wiebelskirchen

Zusätzlich sind noch eine Übersichtstafel zur Reichspogromnacht im Saarland allgemein vorhanden, sowie eine Tafel, die den Bezug zum aktuellen Antisemitismus heute herstellt.